I feel - Free Template by www.temblo.com

Herzlich Willkommen auf meiner Seite. Ich würde mich über einen Besuch und einen Eintrag in meinem Gästebuch freuen.

Das Verprechen

So wie der Himmel weint,
so weine auch ich,
beide weinen wir um dich.

Du hast uns verlassen,
aus eigenen Trieben,
der freitod deine letzte Lösung geblieben.

Du hast das Versprechnen gebrochen,
das Versprechen das wir uns gaben.

Nichts sagtest du mir,
der Kontakt brach einfach ab.
Nun stehe ich hier
und weine an deinen Grab.

Du hast das Versprechen gebrochen,
das Versprechen das wir uns gaben.

Einst werden wir uns treffen,
und dann werden wir sterben.
Gemeinsam

Doch nun steh ich an deinem Grab,
versuche meine Tränen zu verbergen.
Einsam

Diese Worte sprachen wir,
mit der hand am herz,
doch alles was mir bleibt ist der Schmerz.

Gefühl

Einfach nur ein Gefühl
Aus der Seele
Tief vom Herzen
Es sagt jedesmal das Selbe
Und doch etwas anderes.
Was bedeutet es?
Ist es etwas besonderes?
Nein.
Es ist doch nur ein Gefühl!
Oder nicht?
...

Ein Traum

In einem Traum aus Rosenblüten,
Seidenschimmernder Nacht.
Hat ein Engel strahlend schön,
über ein zerbrochenes Herz gewacht.
Er hüllte es mit seinen Flügeln ein,
gab Wärme und auch Licht.
Damit dieses zarte Herz nicht ganz in tausend Stücke zerbricht.
Er sprach oft mit dem Herzen und gab ihm Mut,
nach einiger Zeit floss aus dem Herzen schon weniger Blut.
Ein Schleier aus Eis legte er um die Wunden,
und hat es mit Hoffnung zusammen gebunden.
Das Herz nun in einem Mantel aus Eis,
flüstert zu dem Engel ganz leise.
Engel, was wird nun sein?
Kommt keine Wärme mehr in mich hinein?
Wird das Band der Hoffnung die Narben ertragen?
Engel kannst du es mir sagen?
Der Engel sprach, das weiß ich nicht.
Doch denke immer daran:
Ich werde dich für immer beschützen

Letzter Wille

du weisst nicht,
warum es mir wichtig ist einmal deine hand zu halten,
in deinen armen zu liegen.
du weisst nicht,
wie es ist ohne etwas zu leben
das für dich selbstverständlich ist.
auf der suche
einmal die wärme eines anderen spühren,
nicht die des eigenen blutes,
fand ich nichts.
ein leben lang gefangen
hinter einer mauer,
der eigenen isolation
fand ich dann doch dich.
du kennst was ich suche,
weisst wie sie sich anfühlt, diese wärme
manche nennen es liebe.
nicht das zusammensein, verheiratet sein oder gar sex.
einfach geliebt zu werden für das was man ist.
es ist mir bis jetzt verwehrt geblieben.

so ist es mein letzter wille,
in deinen armen zu sterben,
ein stück deiner wärme mitzunehmen.

 

Entschuldigung

Als ich Deine Stimme zum ersten Mal hörte,
wusste ich, dass mein Herz Dir gehört!
Doch wie steht es um Dich?
Liebst auch Du mich?
Es tut mir leid, was passiert ist,
Schade, dass du so „eingeschnappt“ bist!
Mein Herz gehört noch immer Dir!
Dein Herz, gehört es auch mir?
Mein Gefühle sind echt,
Deshalb geht es mir auch so schlecht!
Bitte, melde Dich doch,
Und sage mir was Du fühlst,
sonst ist bei mir im Herzen ein tiefes Loch!
Bitte sei ehrlich zu mir,
Ich bin es jetzt auch zu Dir!
Sorry, es tut mir wirklich wahnsinnig leid!
Bitte verzeihe mir!!


Home





© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved.
Design by Creative Level.net. Host by myblog